News & Themen  >  Wer Enteignungen fordert, stellt die Demokratie und unser Gemeinwesen in Frage

Wer Enteignungen fordert, stellt die Demokratie und unser Gemeinwesen in Frage

26.06.2019

Wer Enteignungen fordert, stellt die Demokratie und unser Gemeinwesen in Frage

Haus & Grund Sachsen wählt René Hobusch für weitere vier Jahre zum Präsidenten

Der Leipziger Rechtsanwalt René Hobusch (42) ist am Samstag auf dem Verbandstag des sächsischen Landesverbandes von Haus & Grund Deutschland für die kommenden vier Jahre als Präsident wiedergewählt worden.

Angesichts der aktuellen Debatten um Enteignungen und Mietendeckel forderte er eine Stärkung des privaten Eigentums „als Rückgrat unserer freiheitlich demokratischen Gesellschaft. Wer Enteignungen fordere, stellt unsere Demokratie und damit unser Gemeinwesen in Frage“. In der Diskussion mit Vertretern der sächsischen Parteien zur Landtagswahl machte Hobusch deutlich: „Schauen Sie sich unsere Delegierten aus den 14 sächsischen Ortsvereinen an. Sie sehen keine Miethaie oder Grundstücksspekulanten vor sich. Sie sehen Menschen, die häufig mit ihren Mietern unter einem Dach leben, ihnen jeden Tage am Briefkasten begegnen und zur Geburt von Kindern im Mietshaus gratulieren. Die aktuellen Diskussionen verunsichern unsere Mitglieder aber zutiefst, denn sie wissen häufig nicht, was die Zukunft für das vom Munde abgesparte Eigentum bringt“.

Das führe dazu, dass die Quote privaten und kleinteiligen Eigentums zurückgehe, so der Jurist weiter: „Viele Kleinvermieter entscheiden sich dann für den Verkauf. Meist sind die Käufer institutionelle Anleger. Das treibt die Preisspirale weiter nach oben und die Debatte um Enteignungen und Mietdeckel bewirkt so das Gegenteil. Hören Sie daher auf, die Masse der anständigen Vermieter für einige wenige schwarze Schaffe in Sippenhaft zu nehmen“. Zwei Drittel aller Wohnungen in der Bundesrepublik werden durch private Kleinvermieter gestellt. Sie haben langfristige Mietverhältnisse, meist unterhalb der Mietspiegelmieten. Das Statistische Bundesamt hat jüngst bestätigt, dass Mieterhöhungen bei privaten Vermietern niedriger ausfallen, als bei kommunalen Gesellschaften und Wohnungsgenossenschaften.

Haus & Grund Sachsen
V.i.S.d.P.  René Hobusch, Präsident Haus & Grund Sachsen

Mehr zum Thema

Mietendeckel: Bundesregierung muss klare Signale setzen

Mietendeckel: Bundesregierung muss klare Signale setzen

vom 18.06.2019

Berliner Senat verweigert sich einer nachhaltigen und sozialen Wohnungsmarktpolitik.

Wohnungsmarkt braucht konstruktive Lösungen, nicht auf Konfrontation angelegte Vorschläge

Wohnungsmarkt braucht konstruktive Lösungen, nicht auf Konfrontation angelegte Vorschläge

vom 14.06.2019

Haus & Grund zur Debatte um bundesweiten Mietendeckel.

zurück