News & Themen  >  Umfrage: Überdurchschnittliche Zufriedenheit in privaten Mietverhältnissen

Umfrage: Überdurchschnittliche Zufriedenheit in privaten Mietverhältnissen

27.11.2019

Umfrage: Überdurchschnittliche Zufriedenheit in privaten Mietverhältnissen

Haus & Grund: Private Vermieter sind vor allem an guten Mietverhältnissen interessiert

Mieter bei privaten Kleinvermietern sind mit ihren Mietverhältnissen überdurchschnittlich zufrieden. Das belegt eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsunternehmen Civey im Auftrag von Haus & Grund Deutschland durchgeführt hat. „Dieses Bild stimmt mit den Ergebnissen unserer jährlichen Vermieterbefragung überein“, betont Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke. „Die Umfragen zeigen, dass private Vermieter vor allem an guten Mietverhältnissen interessiert sind und ihnen dies weitestgehend auch gelingt. Die persönliche Beziehung zwischen Vermieter und Mieter ist eine völlig andere als bei großen Wohnungsunternehmen. Das zahlt sich bei der Zufriedenheit der Mieter aus.“

In der aktuellen Civey-Umfrage gaben 36,7 Prozent aller Befragten an, mit ihrem Vermieter sehr zufrieden zu sein. Weitere 37 Prozent sind eher zufrieden. In der Gruppe der Mieter, die in Wohnungen von privaten Kleinvermietern leben – 60 Prozent der Befragten – ist die Zufriedenheit noch höher: 47,5 Prozent dieser Mieter sind sehr zufrieden, 27,8 Prozent eher zufrieden. Die repräsentative Umfrage wurde zwischen dem 31.Oktober und dem 1. November 2019 unter 2.500 Mietern in Deutschland durchgeführt.

 

Haus & Grund Deutschland

Mehr zum Thema

Vermieterbefragung: Haus & Grund Leipzig ist dabei!

Vermieterbefragung: Haus & Grund Leipzig ist dabei!

vom 02.01.2020

Haus & Grund-Mitglieder werden um Unterstützung gebeten.

Mietentwicklung in Leipzig seit 1994

Mietentwicklung in Leipzig seit 1994

vom 10.09.2019

In regelmäßigen Abständen wird in der „Leipziger Volkszeitung“ über den regionalen Mietwohnungsmarkt berichtet. Die sich auffällig ähnelnden Überschriften wie „Angebotsmieten steigen um 5 Prozent pro Jahr“ (24.01.2019) oder „Mieten in Leipzig steigen am meisten“ (18.11.2017) vermitteln ein sehr einseitiges Bild vom Mietwohnungsmarkt.

Wohnnebenkosten in Regensburg am niedrigsten

Wohnnebenkosten in Regensburg am niedrigsten

vom 09.01.2019

Eine vierköpfige Musterfamilie zahlt in Regensburg am wenigsten für die Abwasser- und Müllentsorgung sowie für die Grundsteuer. Das ergab eine vergleichende Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft im Auftrag von Haus & Grund Deutschland.

‹ zurück