News & Themen  >  Haus & Grund begrüßt steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierungen

Haus & Grund begrüßt steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierungen

25.10.2019

Haus & Grund begrüßt steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierungen

För­de­rung muss bei ver­mie­te­ten Ge­bäu­den ef­fek­ti­ver ge­stal­tet wer­den

Der Ei­gen­tü­mer­ver­band Haus & Grund Deutsch­land be­grüß­te die heu­te im Bun­des­tag in ers­ter Le­sung be­ra­te­ne steu­er­li­che För­de­rung en­er­ge­ti­scher Ge­bäu­de­mo­der­ni­sie­run­gen. „Das ist eine wich­ti­ge Un­ter­stüt­zung für den Kli­ma­schutz im Ge­bäu­de­be­stand, auf den die Ei­gen­tü­mer jah­re­lang ge­war­tet ha­ben. Um flä­chen­de­ckend zu wir­ken, müs­sen die ak­tu­el­len steu­er­li­chen Ab­schrei­bungs­mög­lich­kei­ten für pri­va­te Ver­mie­ter ef­fek­ti­ver ge­stal­tet wer­den“, be­ton­te Haus & Grund-Prä­si­dent Kai War­ne­cke. Not­wen­dig wä­ren deut­lich kür­ze­re Ab­schrei­bungs­zeit­räu­me. Zu­dem müss­te die in­ves­ti­ti­ons­feind­li­che Ein­schrän­kung beim Wer­bungs­kos­ten­ab­zug für an­schaf­fungs­na­he Bau­maß­nah­men be­sei­tigt wer­den. War­ne­cke for­der­te die Län­der auf, die­se um­fas­sen­de steu­er­li­che För­de­rung nicht wie­der zu blo­ckie­ren.

In Deutsch­land gibt es al­lein 1,2 Mil­lio­nen ver­mie­te­te, un­ge­teil­te Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser, die Pri­vat­per­so­nen ge­hö­ren. In die­sen be­fin­den sich rund 6,5 Mil­lio­nen Miet­woh­nun­gen. „Ge­ra­de die Ei­gen­tü­mer die­ser Ge­bäu­de müs­sen be­son­ders ge­för­dert wer­den. Die Steu­er­för­de­rung wäre ein An­reiz für ver­mie­ten­de Ei­gen­tü­mer, in kli­ma­freund­li­che Tech­no­lo­gie zu in­ves­tie­ren – auch wenn sie selbst nicht von den nied­ri­ge­ren En­er­gie­kos­ten pro­fi­tie­ren“, un­ter­strich War­ne­cke.

 

Haus & Grund Deutschland

Mehr zum Thema

Energetische Gebäudemodernisierung neu denken

Energetische Gebäudemodernisierung neu denken

vom 05.02.2014

In einem gemeinsamen Pressegespräch des Deutschen Mieterbundes (DMB) und Haus & Grund Deutschland am 05.02.2014 in Berlin haben die Präsidenten beider Organisationen zu Fragen der energetischen Gebäudemodernisierung Stellung bezogen.

Wärmedämmung: Dämmen mit Polystyrol könnte bald teurer werden

Wärmedämmung: Dämmen mit Polystyrol könnte bald teurer werden

vom 17.12.2014

Um Hausfassaden zu dämmen, wurde bisher häufig Polystyrol verwendet. Es ist im Vergleich zu anderen Materialien günstig. Aber dieser Vorteil könnte bald verschwinden. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

Höhere Zuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien

Höhere Zuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien

vom 14.04.2015

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Richtlinie zum Marktanreizprogramm (MAP) novelliert. Seit 1. April 2015 erhalten damit private Hauseigentümer, die ihre alte Heizung gegen eine Solarthermieanlage, Biomasseheizung oder effiziente Wärmepumpe austauschen, deutlich höhere Zuschüsse.

‹ zurück