Haus & Grund begrüßt steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierungen

För­de­rung muss bei ver­mie­te­ten Ge­bäu­den ef­fek­ti­ver ge­stal­tet wer­den

För­de­rung muss bei ver­mie­te­ten Ge­bäu­den ef­fek­ti­ver ge­stal­tet wer­den

Der Ei­gen­tü­mer­ver­band Haus & Grund Deutsch­land be­grüß­te die heu­te im Bun­des­tag in ers­ter Le­sung be­ra­te­ne steu­er­li­che För­de­rung en­er­ge­ti­scher Ge­bäu­de­mo­der­ni­sie­run­gen. „Das ist eine wich­ti­ge Un­ter­stüt­zung für den Kli­ma­schutz im Ge­bäu­de­be­stand, auf den die Ei­gen­tü­mer jah­re­lang ge­war­tet ha­ben. Um flä­chen­de­ckend zu wir­ken, müs­sen die ak­tu­el­len steu­er­li­chen Ab­schrei­bungs­mög­lich­kei­ten für pri­va­te Ver­mie­ter ef­fek­ti­ver ge­stal­tet wer­den“, be­ton­te Haus & Grund-Prä­si­dent Kai War­ne­cke. Not­wen­dig wä­ren deut­lich kür­ze­re Ab­schrei­bungs­zeit­räu­me. Zu­dem müss­te die in­ves­ti­ti­ons­feind­li­che Ein­schrän­kung beim Wer­bungs­kos­ten­ab­zug für an­schaf­fungs­na­he Bau­maß­nah­men be­sei­tigt wer­den. War­ne­cke for­der­te die Län­der auf, die­se um­fas­sen­de steu­er­li­che För­de­rung nicht wie­der zu blo­ckie­ren.

In Deutsch­land gibt es al­lein 1,2 Mil­lio­nen ver­mie­te­te, un­ge­teil­te Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser, die Pri­vat­per­so­nen ge­hö­ren. In die­sen be­fin­den sich rund 6,5 Mil­lio­nen Miet­woh­nun­gen. „Ge­ra­de die Ei­gen­tü­mer die­ser Ge­bäu­de müs­sen be­son­ders ge­för­dert wer­den. Die Steu­er­för­de­rung wäre ein An­reiz für ver­mie­ten­de Ei­gen­tü­mer, in kli­ma­freund­li­che Tech­no­lo­gie zu in­ves­tie­ren – auch wenn sie selbst nicht von den nied­ri­ge­ren En­er­gie­kos­ten pro­fi­tie­ren“, un­ter­strich War­ne­cke.

 

Haus & Grund Deutschland

« zurück

Regelmäßig relevante News für Hausbesitzer exklusiv in Ihrem Posteingang

Anmeldung Newsletter

Mehr zum Thema