News & Themen  >  Aufruf zur Unterstützung für Doktorarbeit

Aufruf zur Unterstützung für Doktorarbeit

12.05.2017

Aufruf zur Unterstützung für Doktorarbeit

Herr Jens Kunert ist Doktorand und akademischer Mitarbeiter an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus – Senftenberg, Fakultät 6, Fachgebiet Bau- und Planungsrecht bei Frau Prof. Dr.-Ing. Silke Weidner, Fachgebiet Stadtmanagement. Seit Anfang Mai 2017 läuft im Rahmen seiner Doktorarbeit eine Umfrage mit dem Ziel, die bisherigen und geplanten Aktivitäten der Mitglieder von Haus & Grund (Selbstnutzer, Kleinvermieter) bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel zu ermitteln. Dabei spielen sowohl die Hintergründe von Umsetzung und Planung als auch die Bereitschaft zur Mitwirkung an gemeinsamen Quartierskonzepten mit verschiedenen Handlungsfeldern eine wichtige Rolle.

Aus den Ergebnissen will er Handlungsempfehlungen für die mögliche Umsetzung eines neuen stadtplanerischen Instruments ableiten. Damit könnten Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen weiter vorangetrieben werden. Bitte leisten Sie Unterstützung für dieses Vorhaben und nehmen sich etwas Zeit dafür.

Die Umfrage ist bis zum 31. Mai 2017 über folgenden Link zu erreichen:

www.umfrageonline.com/s/kukqhugK

Für die Beantwortung braucht man ca. 30 Minuten. Hier befindet sich eine PDF-Datei des Fragebogens, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können. Der Fragebogen kann auch an andere Interessierte weitergeleitet werden.

*******************

BTU Cottbus – Senftenberg
Fakultät 6
Fachgebiet Bau- und Planungsrecht
Jens Kunert
Konrad-Wachsmann-Allee 4
03046 Cottbus

E: jens.kunert@b-tu.de

Mehr zum Thema

Gebäudeenergiegesetz: Haus & Grund begrüßt Vereinfachung

Gebäudeenergiegesetz: Haus & Grund begrüßt Vereinfachung

vom 23.10.2019

Ord­nungs­recht­li­che Vor­ga­ben re­du­zie­ren

Energetische Sanierung von Gebäuden

Energetische Sanierung von Gebäuden

vom 12.09.2018

Nach einer aktuellen Studie soll die Bereitschaft zu energetischen Sanierungen in Deutschland zurückgehen. In einem Bericht von MDR AKTUELL kommt Haus & Grund Leipzig zu Wort.

DESTATIS: Durchschnittlich 35 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens für Wohnen, Energie und Instandhaltung

DESTATIS: Durchschnittlich 35 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens für Wohnen, Energie und Instandhaltung

vom 21.12.2017

DESTATIS: Durchschnittlich 35 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens wurden für Wohnen, Energie und Instandhaltung ausgegeben.

‹ zurück