News & Themen  >  Corona-Krise: Gemeinsame Pressemitteilung H&G + DMB Sachsen - Mieten- und Wohnkostenfonds soll Mieter und Vermieter schützen

Corona-Krise: Gemeinsame Pressemitteilung H&G + DMB Sachsen - Mieten- und Wohnkostenfonds soll Mieter und Vermieter schützen

21.04.2020

Corona-Krise: Gemeinsame Pressemitteilung H&G + DMB Sachsen - Mieten- und Wohnkostenfonds soll Mieter und Vermieter schützen

Haus & Grund Sach­sen und Säch­si­scher Mie­ter­bund for­dern Hilfs­fonds für den Frei­staat

Die Co­ro­na-Pan­de­mie trifft auch im Frei­staat Sach­sen Mie­ter und Ver­mie­ter glei­cher­ma­ßen. „Es ist gut, dass der Ge­setz­ge­ber den Mie­ter jetzt vor Kün­di­gun­gen schützt, wenn er we­gen der Kri­se nicht zah­len kann. Am Ende dür­fen die pri­va­ten Ver­mie­ter aber nicht vor dem fi­nan­zi­el­len Aus ste­hen“, so der Prä­si­dent von Haus & Grund Sach­sen, René Ho­busch. Ge­mein­sam mit dem Säch­si­schen Mie­ter­bund for­dert er da­her ei­nen Hilfs­fonds zur Über­nah­me aus­fal­len­der Miet­zah­lun­gen.

„Mie­ter, die auf­grund der Co­ro­na-Kri­se ihre Mie­te ganz oder teil­wei­se nicht zah­len kön­nen, sol­len sich an den Hilfs­fonds wen­den kön­nen, um die Über­nah­me ih­rer Miet­zah­lung zu be­an­tra­gen“, er­klärt Anke Ma­te­j­ka, Vor­sit­zen­de des Deut­schen Mie­ter­bun­des Sach­sen: „Auf­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie kommt es bei zahl­rei­chen Miet­er­haus­hal­ten zu Ein­kom­mens­aus­fäl­len und da­durch zu Miet­rück­stän­den.“ Der Prä­si­dent der pri­va­ten säch­si­schen Ver­mie­ter er­gänzt: „Vie­le Ver­mie­ter, die dazu fi­nan­zi­ell in der Lage sind, zei­gen sich so­li­da­risch ge­gen­über ih­ren Mie­tern. Aber nicht je­der Ver­mie­ter kann das leis­ten. Auch ihre Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen lau­fen wei­ter. Kre­di­te müs­sen be­dient, Ver­si­che­run­gen und Ab­schlä­ge für Was­ser, Strom, Hei­zung und Müll­ab­fuhr an die Ver­sor­ger ge­zahlt wer­den“.

Der Fonds soll die Mie­te bei Co­ro­na-be­ding­tem Zah­lungs­aus­fall als Zu­schuss oder zins­lo­ses Dar­le­hen über­neh­men und di­rekt an den Ver­mie­ter aus­zah­len. „So kommt es gar nicht erst zu Rück­stän­den und das Ver­hält­nis zum Ver­mie­ter bleibt un­be­las­tet“, so Anke Ma­te­j­ka. Denn klar sei auch: „Der Ge­setz­ge­ber hat mit dem Kün­di­gungs­schutz die Zah­lungs­pflicht nur auf­ge­scho­ben. Zahl­rei­che Sach­sen wer­den nach der Pan­de­mie den Miet­rück­stand nicht oder nur teil­wei­se aus­glei­chen kön­nen“.

„Es gibt das häu­fig be­klag­te Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen Ver­mie­tern und Mie­tern nicht. Ge­ra­de die pri­va­ten Ver­mie­ter woh­nen häu­fig ge­mein­sam und am längs­ten mit ih­ren Mie­tern und ei­nem Dach. Wir kämp­fen da­her um die ge­mein­sa­me Sa­che“, so ab­schlie­ßend der Prä­si­dent von Haus & Grund Sach­sen, René Ho­busch.

Ge­mein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung Haus und Grund - DMB Lan­des­ver­band Sach­sen

Mehr zum Thema

Corona-Krise: Infoblatt zum Umgang mit Corona

Corona-Krise: Infoblatt zum Umgang mit Corona

vom 25.05.2020

Hier finden Sie ein Dokument mit Hinweisen zum Umgang mit Corona rund um ihre Immobilie.

Corona-Krise: Haus & Grund-Geschäftsstelle ab 18.05.2020 nach Terminabsprache geöffnet!

Corona-Krise: Haus & Grund-Geschäftsstelle ab 18.05.2020 nach Terminabsprache geöffnet!

vom 12.05.2020

Ab Montag, 18.05.2020, öffnen wir unsere Geschäftsstelle wieder mit klaren Hygiene-Regeln und nur mit Termin für die persönliche Beratung.

Corona-Krise: Erschließungs- und Ausbaubeiträge großzügig stunden

Corona-Krise: Erschließungs- und Ausbaubeiträge großzügig stunden

vom 01.05.2020

Bürger in der Corona-Krise nicht zusätzlich belasten

‹ zurück