News & Themen  >  Wohnnebenkosten in Regensburg am niedrigsten

Wohnnebenkosten in Regensburg am niedrigsten

09.01.2019

Wohnnebenkosten in Regensburg am niedrigsten

Eine vierköpfige Musterfamilie zahlt in Regensburg am wenigsten für die Abwasser- und Müllentsorgung sowie für die Grundsteuer. Das ergab eine vergleichende Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft im Auftrag von Haus & Grund Deutschland. Die gleiche Familie muss in Leverkusen am tiefsten in die Tasche greifen. Die Nebenkostenbelastung liegt dort um mehr als das Doppelte höher als in Regensburg.

In Sachsen liegen die Städte Leipzig, Dresden und Zwickau im oberen Drittel der Kostenbelastung, die Kostenbelastung ist hier also für Familien vergleichsweise hoch. „Dieses Ranking zeigt zweierlei: Es geht nicht an, bei den Wohnkosten und Mieten in Leipzig nur auf die Vermieter zu blicken, die öffentlichen beeinflussbaren Nebenkosten verteuern das Wohnen; die Studie zeigt, dass es in anderen vergleichbaren Städten auch besser geht“, erklärt Eric Lindner, Geschäftsführer von Haus & Grund in Leipzig. Er forderte die Verantwortlichen auf zu analysieren, warum die Kostenbelastung zwischen den Städten um mehrere Hundert Euro voneinander abweichen. „Gerade im Einzelranking der Grundsteuer liegt Leipzig auf einem traurigen Platz 83 von hundert vergleichbaren Kommunen; Leipzig greift hier gerade Mietern und Eigentümern gleichermaßen tief in die Tasche.“ Gleiches gelte für die Müllgebühren. Mit dem Nebenkostenranking werde den Verbrauchern, aber auch den kommunalen Verwaltungen und den politisch Verantwortlichen ein Instrument gegeben, mit dessen Hilfe sie ihre aktuelle Positionierung im Wettbewerb der Städte um attraktive Standortbedingungen besser einschätzen und Änderungen anstoßen können.

Einige Ergebnisse im Überblick:

Rang

Stadt

Gesamtpreis

Index

1

Regensburg

857 €

63,4

2

Mainz

949 €

60,4

3

Trier

940 €

60,4

5

Ratingen

1.016 €

59,3

 

 

 

 

39

Chemnitz

1.250 €

52,3

55

Jena

1.277 €

50,5

68

Leipzig

1.289 €

47,7

69

Dresden

1.324 €

47,6

71

Zwickau

1.404 €

47,3

97

Potsdam

1.763 €

36,6

100

Leverkusen

1.981 €

24,9

 

Hintergrund: Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat im Auftrag von Haus & Grund Deutschland die Müllgebühren (2016), die Abwassergebühren (2017) und die Belastung durch die Grundsteuer (2018) für eine Musterfamilie in den nach Einwohnern 100 größten Städten in Deutschland untersucht. Das IW Köln hat jetzt die Werte abschließend gewichtet und ein Nebenkostenranking erstellt.


Haus & Grund Deutschland
Haus & Grund Leipzig

 

Mehr zum Thema

Vermieterbefragung: Haus & Grund Leipzig ist dabei!

Vermieterbefragung: Haus & Grund Leipzig ist dabei!

vom 02.01.2020

Haus & Grund-Mitglieder werden um Unterstützung gebeten.

Umfrage: Überdurchschnittliche Zufriedenheit in privaten Mietverhältnissen

Umfrage: Überdurchschnittliche Zufriedenheit in privaten Mietverhältnissen

vom 27.11.2019

Haus & Grund: Private Vermieter sind vor allem an guten Mietverhältnissen interessiert

Mietentwicklung in Leipzig seit 1994

Mietentwicklung in Leipzig seit 1994

vom 10.09.2019

In regelmäßigen Abständen wird in der „Leipziger Volkszeitung“ über den regionalen Mietwohnungsmarkt berichtet. Die sich auffällig ähnelnden Überschriften wie „Angebotsmieten steigen um 5 Prozent pro Jahr“ (24.01.2019) oder „Mieten in Leipzig steigen am meisten“ (18.11.2017) vermitteln ein sehr einseitiges Bild vom Mietwohnungsmarkt.

zurück