Aktuelles

Aktuelles

Mietminderung wegen fußballspielender Jugendlicher ausgeschlossen

Mietminderung wegen fußballspielender Jugendlicher ausgeschlossen

vom 04.05.2015

Nach dem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH, Urt. v. 29.04.2015 – VIII ZR 197/14, Pressemitteilung Nr. 72/2015) sind Mietminderungen wegen fußballspielender Jugendlicher auf einem nahegelegenen Spielplatz ausgeschlossen.

Legionellenbefall und Mietminderung II

Legionellenbefall und Mietminderung II

vom 12.01.2015

Seit 01.11.2011 sind Vermieter von Mehrfamilienhäusern verpflichtet, Trinkwasser auf Legionellenbefall untersuchen zu lassen, wenn in ihren Häusern Trinkwasser zentral erwärmt wird. Im Mietrecht spielen in diesem Zusammenhang Minderungs- fragen eine Rolle. Nun liegt eine weitere Entscheidung aus der Instanz- rechtsprechung vor.

Legionellenbefall und Mietminderung

Legionellenbefall und Mietminderung

vom 19.08.2014

Seit 01.11.2011 sind Vermieter von Mehrfamilienhäusern verpflichtet, Trinkwasser auf Legionellenbefall untersuchen zu lassen, wenn in ihren Häusern Trinkwasser zentral erwärmt wird. Die Erstuntersuchungen mussten bis 31.12.2013 abgeschlossen sein. Nun liegt eine erste Entscheidung aus der Instanzrechtsprechung vor, die sich mit der Minderungshöhe in Fällen des Legionellenbefalls befasst (AG Dresden, Urt. v. 11.11.2013 - 148 C 5353/13).

Mietminderung: Vorübergehend erhöhter Verkehrslärm kein Mangel der Wohnung

Mietminderung: Vorübergehend erhöhter Verkehrslärm kein Mangel der Wohnung

vom 21.01.2013

In seinem Urteil vom 19.12.2012 - VIII ZR 152/12 (bisher nur in Form einer Pressemitteilung veröffentlicht) hat der BGH entschieden, dass eine vorübergehende Erhöhung der Lärmbelästigung grundsätzlich nicht einen zur Minderung der Miete berechtigten Mangel darstellt. Dies könne jedoch dann der Fall sein, wenn die vorhandene geringe Lärmbelästigung Teil einer Beschaffenheitsvereinbarung wäre.

Mietminderung und Betriebskosten

Mietminderung und Betriebskosten

vom 13.10.2011

Das BGH-Urteil vom 13.4.2011 schafft Klarheit, wie sich eine berechtigte Mietminderung auf die Abrechnung der Betriebskosten auswirkt und wie diese abzurechnen sind.

Lärmstörung durch Familienstreitigkeiten: Außerordentliche fristlose Kündigung möglich

Lärmstörung durch Familienstreitigkeiten: Außerordentliche fristlose Kündigung möglich

vom 17.08.2011

Störungen des Hausfriedens in Mehrfamilienhäusern kommen immer wieder vor. Früher oder später ist dann der Vermieter gefragt, wenn die vom Lärm betroffenen Mitbewohner die Probleme nicht alleine lösen können oder eine Mietminderung im Raum steht. Hierzu hat jetzt das Landgericht Berlin entschieden (LG Berlin, WuM 2011, 351).

Wohnungsmängel: Zurückbehaltungsrecht des Mieters eingeschränkt

Wohnungsmängel: Zurückbehaltungsrecht des Mieters eingeschränkt

vom 03.11.2010

Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass der Mieter wegen eines Mangels der Wohnung, von dem der Vermieter keine Kenntnis hat, ein Zurückbehaltungsrecht erst an den Mieten geltend machen kann, die fällig werden, nachdem der Mieter dem Vermieter den Mangel angezeigt hat (BGH, Urt. v. 03.11.2010 – VIII ZR 330/09, Pressemitteilung Nr. 209/2010).

1