Aktuelles

Aktuelles

Nicht Wohnungen sondern Mieter müssen gefördert werden

Nicht Wohnungen sondern Mieter müssen gefördert werden

vom 12.08.2016

„Die geplante Förderung der Mieten durch den Freistaat reicht bei weitem nicht aus, um die Kosten für den Wohnungsneubau zu decken. Außerdem führt sie zu Ausnutzungseffekten“, kritisiert René Hobusch, Präsident des Verbandes sächsischer Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer, Haus & Grund Sachsen e.V.

Bundesregierung will Wohnungsbau ankurbeln

Bundesregierung will Wohnungsbau ankurbeln

vom 03.02.2016

Die Bundesregierung will bezahlbaren Wohnraum schaffen und fördert deshalb den Neubau von Mietwohnungen in Gebieten mit einer angespannten Wohnungslage. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bundesregierung hervor (zitiert nach juris).

Höhere Zuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien

Höhere Zuschüsse für Heizungen mit erneuerbaren Energien

vom 14.04.2015

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Richtlinie zum Marktanreizprogramm (MAP) novelliert. Seit 1. April 2015 erhalten damit private Hauseigentümer, die ihre alte Heizung gegen eine Solarthermieanlage, Biomasseheizung oder effiziente Wärmepumpe austauschen, deutlich höhere Zuschüsse.

BHKWs in kleineren Wohngebäuden möglich

BHKWs in kleineren Wohngebäuden möglich

vom 28.07.2014

Selbst in kleineren Mehrfamilienhäusern und in Zweifamilienhäusern können kleine Blockheizkraftwerke (BHKWs) wirtschaftlich eingesetzt werden. Eigentümer, die sich für diese Art der alternativen Energieerzeugung entscheiden, sollten allerdings besonders auf die Wartungskosten achten, rät der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

Positionspapier "Wohnungspolitik und Stadtentwicklung"

Positionspapier "Wohnungspolitik und Stadtentwicklung"

vom 18.03.2014

In einem umfangreichen Positionspapier hat Haus & Grund Deutschland zu aktuellen Themen der Wohnungspolitik und der Stadtentwicklung Stellung bezogen. Das Forderungspapier befasst sich mit Themen wie demografischer Wandel, Städtebauförderung, KiQ: Kooperation im Quartier, Wohnraumförderung und Verfügungsfonds.

1